AMC stellt erneut zwei Bundessieger

Nico Möller und Nico Düe wiederholen Vorjahreserfolg

Eitel Freude herrschte beim Slalombeauftragten des ADAC OWL Adolf Wiebusch anlässlich des ADAC Bundesendlaufes 2010 in Kassel.

Der ADAC Hessen-Thüringen hatte auf dem Autohof Lohfeldener Rüssel direkt an der A 7 und A 49 einen anspruchsvollen Parcours aufgebaut. Mit dabei im sechsköpfigen Team des ADAC OWL die beiden Retzer Piloten Nico Düe und Nico Möller. Gefahren wurde auf den Renault Clio16V des ADAC Hessen-Thüringen, die unseren Startern von den jährlichen Vergleichskämpfen in Kassel und Paderborn schon bekannt sind. So waren die Erwartungen durchaus etwas höher angesetzt, was sich erfreulicherweise im Laufe der Veranstaltung auch bestätigen sollte.

Cedric Nebelsiek als erster Starter des ADAC OWL riskierte etwas zuviel und kam mit 2 Pylonenfehlern aus Lauf 1 zurück. Nico Düe mit St.-Nr. 33 legte eine fehlerfreie Runde hin und übernahm vorläufig die Führung. Nachdem zwischenzeitlich Dominik Busch in der Gruppe A ebenfalls die Führung übernommen hatte, legte Hendrik Schnurbusch in der Gruppe B nach. Nico Möller zeigte ebenfalls eine fehlerfreie Runde und sortierte sich knapp hinter seinem Klubkollegen Nico Düe ein.

Der zweite Durchgang wurde nach Reihenfolge gestartet, so dass die Spannung bis zum letzten Teilnehmer gegeben war. Bis auf Cedric Nebelsiek blieben alle OWL-Starter fehlerfrei.

In der Gruppe A startete Marcel Hellberg nach seinem Pylonenfehler in Lauf 1 eine grandiose Aufholjagd und fuhr noch auf Platz 20 vor. Dominik Busch verpaßte das Podium knapp und fuhr auf Platz 4 ein.

In der Gruppe B zeigte Nico Möller eine sehr gute Leistung und erreichte Platz 11. Nico Düe kam knapp geschlagen ebenfalls auf Platz 4 ein, während der Führende nach Lauf 1 Hendrik Schnurbusch als allerletzter Teilnehmer einen sehr guten Lauf zeigte, sich aber ganz knapp geschlagen mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben mußte. Umso größer war die Freude als feststand, dass die Mannschaft des ADAC OWL mit 0,6 Pkt. Vorsprung den Sieg aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt hatte und erneut als ADAC Bundessieger der Slalom Junioren grüßt.

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Jugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Oldtimer TurniersportJugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Slalom Oldtimer TurniersportJugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Slalom Oldtimer TurniersportClubsportslalomOldtimersportCruz Cup