10. ADAC-SHT-Flutlichtslalom

Nico Düe und Patrick Tölke sorgen für Doppelsieg des AMC

Bereits zum Zehntenmal begrüßte der AMC die ostwestfälische Slalomelite zum Saisonauftakt im Automobil-Slalomsport auf dem SHT-Gelände des ADAC OWL in Paderborn. Leider hielt das schöne Frühlingswetter mit Sonnenschein aus den Vortagen nicht bis zu unserer Veranstaltung. Einige Regentropfen begleiteten uns bis in die frühen Abendstunden, bevor es dann zwar recht kalt blieb aber bis zum Zieleinlauf auch trocken.

Pünktlich um 13:30 Uhr gingen 37 der insgesamt 41 Teilnehmer des diesjährigen Slalom-Youngster-Cup zu ihrem ersten Wertungslauf des Jahres auf die Strecke. Während sich in der Gruppe A mit Noel Sunderkötter vom MSC Gütersloh und Yannik Welsche vom AC Lemgo zwei OWL-Fahrer durchsetzen konnten, ging der Sieg in der Gruppe B an Lukas Vinkmann vom AC Melle. Leider ist auch in 2015 wieder kein Fahrer des AMC am Start.

Mit insgesamt 76 Startern plus 2 Starter in der GLP Klasse 4 fiel das Nennergebnis etwas geringer aus als im Vorjahr. Da der Club-Golf kurzfristig doch nicht zur Verfügung stand, waren nur 4 Fahrer des AMC am Start. Das Ergebnis war trotzdem mehr als erfreulich. Gleich 3 Fahrer gingen in der Klasse 2 c an den Start. Nico Düe hat einen komplett neuen BMW E36 aufgebaut und schaffte auf Anhieb den ersten Klassensieg. Bei 0,65 Sec. Vorprung mußte er sich allerdings mächtig strecken um den Sieg perfekt zu machen. Daniel Laturnus, der ebenfalls auf dem Fahrzeug startet musste leider einen Pylonenfehler in Durchgang 1 hinnehmen und landete auf Platz 5. Nico Möller auf Platz 7 rundete in dieser mit 14 Startern am besten besetzen Klasse das Ergebnis des AMC ab.


Daniel Laturnus


Nico Düe

Patrick Tölke brachte seinen bekannten Golf in der Klasse 3c an den Start und holte mit 3,34 Sek. Vorsprung den zweiten Klassensieg für den AMC.


Patrick Tölke

Im Gesamtergebnis gab es damit einen Retzer Doppelsieg zu feiern. Nico Düe gewann diese Wertung mit 0,18 Sek. Hauchdünn vor Patrick Tölke. Den Pokal für die erfolgreichste Dame sicherte sich Ann-Katrin Schikora, während der Mannschaftssieg erneut an das Team des AMC Retzen ging, gefolgt vom AC Lemgo.

Der letzte Fahrer erreichte gegen 22.45 Uhr das Ziel. Insgesamt ein absolut positives Fazit der AMC-Sportleitung, verbunden mit einem großen Dank an alle Helfer.

Jugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Oldtimer TurniersportJugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Slalom Oldtimer TurniersportJugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Slalom Oldtimer TurniersportClubsportslalomOldtimersportCruz Cup