13. ADAC-SHT-Flutlichtslalom

Cedric Meier-Hans und Nico Düe auf Pokalkurs beim Saisonauftakt

Mit diesen Wetterbedingungen hatte keiner mehr so richtig gerechnet. Bei tiefem Frost bis wenige Tage vor unserem Slalom wurden Erinnerungen an frühere, ganz unangenehm kalte Nächte in Paderborn wach. Doch Temperaturen fast im zweistelligem Bereich und die gesamte Veranstaltung ohne Regen machten für alle Beteiligten die Veranstaltung zu einem Erfolg. Sportleiter Dennis Engelkemeier hatte mit seiner Mannschaft ebenfalls alles im Griff, so dass die dreizehnte Auflage unseres Saisonauftaktes im Automobil-Slalomsport eine erfolgreiche und runde Angelegenheit wurde.

Mit Spannung erwartet wurden die drei neuen FORD Fiesta des ADAC OWL. Insgesamt haben sich in 2018 38 Jugendliche in den Slalom Youngster Cup eingeschrieben. Pünktlich um 14:00 Uhr gingen dann 32 Teilnehmer zu ihrem ersten Wertungslauf des Jahres auf die Strecke. In diesem Jahr ist wieder kein Starter des AMC im Cup vertreten. Den ersten Sieg sicherte sich in der Gruppe A mit Leonhard Karten vom MSC Wiedenbrück ein Neueinsteiger. Der Sieg in der Gruppe B blieb ebenfalls in OWL und ging an Pascal Klose vom AC Herringhausen.

Mit insgesamt 80 Startern plus 6 Mannschaften fiel das Nennergebnis beim Flutlichtslalom absolut zufriedenstellend aus. Vom AMC waren diesmal 5 Fahrer am Start. In der Klasse 1b erreichte Cedric Meier-Hans auf seinem Mazda MX 5 nach zwei sauberen Durchgängen Pokalplatz 3 direkt vor Tobias Brunke, der auf unserem ehemaligen Club Golf antrat, den Jan-Oliver Schädler vom AMC übernommen hat. Jan-Oliver hatte es in der Klasse 2b mit sehr starker Konkurrenz zu tun und mußte sich trotz fehlerfreier Läufe mit Platz 10 bei insgesamt 15 Startern zufrieden geben.


Cedric Meier-Hans auf seinem Mazda MX 5


Cedric Meier-Hans Pokalplatz 3

Mit Philipp Hartkämper gab auch der amtierende Deutsche Slalommeister seine Visitenkarte bei unserer Veranstaltung ab, er sicherte sich souverän den Sieg in der Klasse 3a. In Klasse 3b zeigte Nico Düe, dass er trotz längerer Pause nichts verlernt hat. Hinter Altmeister Dirk Schäfertöns fuhr Nico mit seinem BMW E36 auf Platz 2 ein. Gut unterwegs war auch Patrick Tölke, doch im zweiten Wertungslauf fiel er durch technischen Defekt an seinem Golf leider aus.
Der AMC belegte in der Mannschaftswertung einen guten 3. Platz.

Der letzte Fahrer erreichte gegen 23.15 Uhr das Ziel. Insgesamt ein absolut positives Fazit der AMC-Sportleitung, verbunden mit einem großen Dank an alle Helfer.

 

 

Jugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Oldtimer TurniersportJugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Slalom Oldtimer TurniersportJugend Kart Slalom Kart 200 Youngster Slalom Oldtimer TurniersportClubsportslalomOldtimersportCruz Cup